A Travellerspoint blog

One night in Bangkok...

overcast 33 °C
View Adventuring through south-east Asia on lisalaurin's travel map.

Eigentlich sind es ja zwei Nächte und das ist auch gut so! Denn aus dem “gemütlichen ersten Tag”, den wir zu verbringen vorhatten um uns langsam zu akklimatisieren, wurde eine Kette von Erlebnissen. Es ist einfach unmöglich nicht von dem Gewusel der Stadt mitgerissen zu werden. Aber das ist gut so!

Kaum hatten wir thailändischen Boden unter unseren Füßen entlud sich auch der erste Monsunregen auf unsere Köpfe. Den Fahrstil unseres Taxifahrers (steht da 40km/h fahren wir 80, steht da 60km/h fahren wir 130, Sicherheitsabstand - was ist das?, aus 4 Spuren mach 5 und so weiter). Wenig verwunderlich, dass auf großen Kreuzungen die roten Ampeln zusätzliche Verstärkung in Form von Schranken erhalten.

Unser Quartier befindet sich in der Nähe der Khao San Road, der “Straße des ungekochten Reis”, das Mekka der Backpacker. Dort kann man ungefähr alles kaufen und jeden Deal abschließen. Auf den 400 Metern wurde uns zig mal versichert, dass unser bereits reserviertes Quartier bereits ausgebucht sei und man uns ein viel besseres und günstigeres zeigen könne.

Khao San Road - The Backpacker's Mekka

Khao San Road - The Backpacker's Mekka

Anzugverkäufer sind zu einer kleinen Mafia mutiert, die einem die Straßen hinunter folgen und alles verkaufen wollen, was sich nur irgendwie aus Stoffen herstellen lässt. Dafür gab es kaum noch die gut bekannten “same, same - but different!!” Rufe.

Nach einer kleinen Rundfahrt mit dem TukTuk gabs dann noch gemütliche (und ganz unglaublich gute!) Cocktails. Ernähren tun wir uns sowieso von der kulinarischen Magie der Straßenstandeln.

Posted by lisalaurin 12:08 Archived in Thailand Tagged backpacking Comments (0)

Erster Stop - Kairo

-10 °C
View Adventuring through south-east Asia on lisalaurin's travel map.

Im Flugzeug nach Kairo herrscht eisige Kälte und gute Stimmung. Für die Ägypter scheint der Flug ein echtes Happening zu sein und die Anweisungen der Board Crew so verbindlich wie ein freundliches Hallo. Man unterhält sich in einer Lautstärke als ob die Flugzeugturbinen mitten im Raum stehen würden und aus allen Richtungen tönen hohe Piepstöne der Handytasten (“Pleeaase turn off your mobile phones!”).

Unser erstes Essen außerhalb von Österreich sind österreichische Schinkenfleckerl, wodurch die Vorfreude auf die Essensstandln in Bangkok noch weiter steigt.

Beim Landeanflug (“No you have to remain seated while we are landing!!”) tauchen wir in ein paar 100m Höhe in eine graue Suppe (es ist durchaus vergleichbar mit dem Untertauchen im Wasser), die den Einwohnern in Kairo den Blick auf den Himmel versperrt.

First Stop - Cairo

First Stop - Cairo

Noch 6 Stunden bis unser Anschlussflug nach Bangkok abhebt und wir könnten bereits Maßstab-getreue Karten vom Flughafen zeichnen.

Aber wir sind gut gelaunt und lassen uns von heimkehrenden Ägyptern fotografieren (“Austria - Vienna, really?!”). Interessantes Gefühl, als Österreicher eine derart exotische Erscheinung zu sein!

(Mangels eines Internetzugangs am Flughafen in Kairo, kommt der Post 30 Stunden zu spät online. Aber Zeitgefühl haben wir ohnehin keines mehr.)

Posted by lisalaurin 21:26 Archived in Egypt Tagged air_travel Comments (1)

Letzte Vorbereitungen (werden aufgeschoben)


View Adventuring through south-east Asia on lisalaurin's travel map.

Noch 9 Stunden bis unser Flieger geht, 7 bis wir am Flughafen sein müssen und 5 einhalb bis zum Weckerläuten.
Wir stimmen uns schon mal auf den Urlaub ein mit Cocktails auf der Couch und televisionärer Unterhaltung. Gepackt ist das meiste (den Rest könnte man ja immer noch irgendwann einmal vielleicht brauchen!), erledigt das Nötigste.Ungetrübt ist indes die Vorfreude und Aufregung

Posted by lisalaurin 20:22 Archived in Austria Tagged backpacking Comments (0)

(Entries 1 - 3 of 3) Page [1]